Der Hut des Präsidenten


Dieses Buch ist mir vom Verlag zur Verfügung gestellt worden. Es kam in der Adventszeit und war wirklich sehr nett und liebevoll verpackt. Danke dafür. Aber das wird meine Meinung nicht beeinflussen.

Daniel geht abends alleine essen und zufällig sitzt der amtierende Präsident Mitterand am Nachbartisch. Daniel ist tief beeindruckt, der Präsident vergisst seinen Hut und aus einer Laune heraus, beschließt er den Hut zu behalten. Der Hut scheint magische Fähigkeiten zu haben, denn in den nächsten Tagen tritt Daniel viel selbstbewusster auf und schafft große Schritte auf der beruflichen Karriereleiter. Doch er verliert den Hut. Auch bei den nächsten Besitzern verändert sich das Leben in eine positive Richtung.

Irgendwie ist es, als wenn man mehrere Kurzgeschichten liest, aber durch den Hut und Daniels verzweifelten Versuchen, den Hut wiederzufinden, bekommen die Geschichten eine Klammer. Es ist nicht das erste Buch vom Autor, dies hat mir auch schon sehr gut gefallen. Vorallem die Sprache gefällt mir wirklich gut.

Zahlen und Fakten

Antoine Laurain: Der Hut des Präsidenten
Verlag: Atlantik
ISBN: 978-3455650228
Preis: 20,00 Euro

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Dieses Buch ist mir mehrfach empfohlen worden. Allerdings geht es um ein Mädchen, das an Krebs erkrankt ist. Will man das wirklich lesen?

Die an Schilddrüsenkrebs erkrankte 16jährige Hazel lernt Augustus kennen. Dieser hat auch nach einer Krebserkrankung ein Bein verloren. Anders als die anderen Jugendlichen in der Selbsthilfegruppe ist Augustus lebensbejahend und muntert Hazel auf, es entsteht eine sanfte Liebesgeschichte zwischen den beiden, obwohl immer der Tod über ihnen schwebt.

Die Geschichte ist unheimlich berührend, gleichzeitig witzig. Ich habe gelacht, aber auch bitterlich geweint. Ein wirklich lesenswertes Buch, das aber sicherlich nicht zu jeder Stimmung passt.

Zahlen und Fakten

John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3446240094
Preis: 16,90 Euro

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Dieses Buch stand ausnahmsweise mal nicht nur auf meiner Wunschliste, sondern auch Michael wollte das Buch gerne lesen (eher ungewöhnlich, weil wir bei Büchern sehr unterschiedliche Geschmäcker haben). Wir haben angefangen, uns das Buch kapitelweise gegenseitig vorzulesen – super! Leider ließ Michaels Begeisterung sehr schnell nach, ich hab das Buch alleine zu Ende gelesen…

Allan beschließt aus einer Laune heraus, seine 100jährige Geburtstagsfeier im Altenheim zu schwänzen und macht sich auf den Weg. Ab Bahnhof soll er auf einen Koffer aufpassen und weil der Besitzer nicht schnell genug zurückkommt und er seinen Bus verpassen könnte, für den er sich fünf Minuten vorher entschieden hat, nimmt er den Koffer einfach mit, ohne zu ahnen, dass ein kleines Vermögen in ihm ist und der Besitzer den Koffer um jeden Preis zurück haben will.
In Rückblenden wird außerdem von Allans bewegter Vergangenheit erzählt. Und nicht nur, dass er berühmte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Trumann, Stalin, Tsetung kennenlernt, irgendwie hat er in der Geschichte auch immer seine Spuren hinterlassen.

Eigentlich verrät der unglaublich lange Titel schon recht viel: Die Geschichte ist vorallem kurios, recht witzig und erfrischend und ganz besonders unterhaltsam. Ich hab viel geschmunzelt und gelacht, tolle Geschichte.

Zahlen und Fakten

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Verlag: carl’s books
ISBN: 978-3570585016
Preis: 14,99 Euro

 

 

Der Seelenarzt

Der Seelenarzt ist der berühmte Heinrich Hoffmann. Wer ist das denn? Der Autor vom Struwwelpeter, na klar, das Buch kennt wohl jeder, oder zumindest kennt man den Struwwelpeter. Ich habe gerade noch mal bei Wikipedia über Hoffmann nachgelesen, denn dies ist keine Biographie, sondern ein Roman, der Hoffmanns Geschichte mit einer völlig fiktiven Person verstrickt.

Pauline Franck wird wegen Halluzinationen in Hoffmanns Irrenanstalt eingewiesen. Haben die Halluzinationen einen realen Ursprung? Hoffmann bemüht sich Pauline besser zu verstehen und muss erkennen, dass ihre Geschichte stark mit seiner verbunden ist. Hoffmanns und Paulines Geschichte wird parallel dazu von Anfang an in Rückblenden erzählt, was uns auch über das ganze Leben von dem Nervenarzt informiert.

Hoffmann lebte von 1809-1894, Ruth Berger ist Historikerin und gibt uns in diesem Roman Einblicke in das gesellschaftliche Leben in Frankfurt und auch im Umgang mit psychischen Störungen. Sehr interessant und durch das schreckliche Unglück von Pauline auch wirklich spannend, denn von Anfang an wollte ich wissen, was ihre Halluzinationen ausgelöst haben könnte. Super Buch!

Zahlen und Fakten

Ruth Berger: Der Seelenarzt
Verlag: Kindler
ISBN: 978-3463405681
Preis: 19,95 Euro

Die alltägliche Physik des Unglücks

Die alltägliche Physik des UnglücksDas Buch habe ich geschenkt bekommen. Wenn man sich den Buchrücken anschaut ist es eigentlich auch das perfekte Geschenk für einen Buchliebhaber. Jedes Kapitel ist nach einem mehr oder weniger bekanntem Klassiker benannt (bei genauerem Hinsehen habe ich allerdings die wenigsten wirklich gelesen).  Das Inhaltsverzeichnis ist außerdem mit “Lektüreliste” überschrieben, macht also wirklich einen großartigen Eindruck, auf den ersten Seiten erklärt Blue, die Ich-Erzählerin, warum sie überhaupt ihre Geschichte erzählt und dass sie weiß, dass man dafür auch wirklich etwas erlebt haben muss. Gespickt mit unglaublich vielen Zitaten – großartig.

Nun zur Geschichte. Blue ist mit ihrem beeindruckenden Vater, dem Uni-Dozenten, schon viel durch Amerika gezogen. Durch die hohen Ansprüche ihres Vaters ist Blue natürlich eine überragende Schülerin, die allerdings bisher wenig Freunde hatte. An der neuen Schule, wo Blue ihr letztes High-School-Jahr verbringen soll, gibt es allerdings eine Gruppe von Schülern, die inspiriert durch die Lehrerin Hannah Schneider Kontakt mit ihr suchen und sie zu den gemeinsamen Treffen bei der Lehrerin zuhause mitnehmen.
Diese Gruppe ist so skurril und schräg, dass ich eigentlich nur weitergelesen habe, weil sich immer andeutet, dass etwas Großes, Besonderes passieren wird – und das stimmt.

Ich will nichts verraten, aber ich kann sagen, dass es für mich eindeutig zu skurril war. Zum Schluss habe ich mich richtig geärgert, dass ich mich so lange mit dem Buch “aufgehalten” habe. Bestimmt bin ich zusätzlich noch mal doppelt enttäuscht, weil die geweckten Erwartungen wirklich sehr hoch waren. Die Idee und den Aufbau des Buchs finde ich immer noch großartig, aber leider die Geschichte sehr schwach. Da alle Charaktere so seltsam sind, konnte ich mich leider auch mit niemandem identifizieren. Definitiv ein Buch, was mir in Erinnerung bleibt, aber leider eher in schlechter.

Zahlen und Fakten

Marisha Pessl: Die alltägliche Physik des Unglücks
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3596170739
Preis: 10,95 Euro

Die Mittagsfrau

Die MittagsfrauIch hatte eine lange Zugfahrt vor mir und weil ich mir keine Zeitschrift kaufen wollte, habe ich mich relativ spontan an der Bahnhofsbuchhandlung für dieses Buch entschieden.

Helene lässt ihren 8jährigen Sohn 1945 einfach am Bahnhof stehen. Das zu einem Zeitpunkt, wo der Krieg doch eigentlich zu Ende ist. Wie kommt es zu dieser grausamen Tat? Die Geschichte startet nun mit der jungen Helene und enthüllt eine Geschichte voller Enttäuschungen, istorischer Einbettung und natürlich ganz viel unerfüllte Liebesgeschichten.

Die Geschichte ist sehr dicht erzählt, zwischendurch ein bißchen langatmig, aber trotzdem will man wissen, wie es endgültig endet, bzw. zu dem beschriebenen Anfang kommt.

Zahlen und Fakten

Julia Franck: Die Mittagsfrau
Verlag: Fischer
ISBN:978-3100226006
Preis: 19,90 Euro (gibts auch als Taschenbuch)

Mängelexemplar

MängelexemplarIch bin wohl mittlerweile schon so alt, dass mir Sarah Kuttner, die Viva-Moderatorin eigentlich überhaupt nichts sagt. Dementsprechend kann ich mich auch nicht darüber ärgern, dass mal wieder irgendein D-Promi ein Buch geschrieben hat, sondern völlig unbefangen mich heranwagen.

Karo leidet an Depressionen und Ängsten. Aber dieses Buch ist bestimmt kein trauriges Buch oder gar ein Sachbuch. Eigentlich berichtet Kuttner auf eine schnodderige Art und Weise, die es dem Leser gleichzeitig ermöglicht, Karo ein bißchen zu verstehen. Vielleicht fehlt auch an einigen Stellen die Ernsthaftigkeit für dieses Thema, aber dafür gibt es sicherlich andere Buchempfehlungen. Gut!

Zahlen und Fakten

Sarah Kuttner: Mängelexemplar
Verlag: S. Fischer
ISBN: 978-3100422057
Preis: 14,95 Euro

Unser allerbestes Jahr

unser-allerbestes-jahrIch liebe Filme, leider gehe ich zur Zeit viel zu selten ins Kino. Als ich von diesem Buch hörte, wollte ich es unbedingt lesen und die Vorfreude und Erwartungen waren groß.

Davids Sohn Jesse will die Schule schmeißen. Schließlich stimmt David zu, unter der Bedingung, dass sich die beiden pro Woche drei Filme anschauen. Der Originaltitel ist übrigens “Film Club”.

Tja, soviel zur Idee. Leider befindet sich David auch gerade in einer Sinnkrise, die Filme, die Jesse eigentlich immer nur halbherzig annimmt, führen die beiden zwar ein wenig näher zueinander, allerdings bleibt fraglich, warum welcher Film ausgewählt wird, die Filme werde auch nur selten ausführlicher besprochen. Ich habe mich während des Lesens oft gelangweilt, alles bleibt ein bißchen platt, sehr schade… Vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch, aber an diesen ist das Buch meilenweit vorbei gegangen..

Zahlen und Fakten

David Gilmour: Unser allerbestes Jahr
Verlag: S. Fischer
ISBN: 978-3100278197
Preis: 18,95 Euro

Antonio im Wunderland

antonio-im-wunderlandEs ist ja noch gar nicht soo lange her, da habe ich Drachensaat von Jan Weiler gelesen und dieser Titel stand, glaube ich, auch mal längere Zeit auf Bestsellerlisten. Es ist eine Fortsetzung von Maria, ihm schmeckt’s nicht. Allerdings störte mich es überhaupt nicht, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe.

Antonio ist ein italienischstämmiger Familienvater, der gerade in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Erzählt wird die Geschichte von seinem Schwiegersohn, der zwar in vielem ganz anders denkt, aber meistens doch einsieht, dass Antonio sich eh durchsetzt. So erfüllt er ihm auch den Wunsch, gemeinsam mit Antonio und seinem Freund Benno nach New York zu fahren. Bereits am Flughafen geraten die eigensinnigen “alten Herren” in Schwierigkeiten, die sie mit Witz und Charme aber häufig deutlich besser meistern, als der ewig gestresste unentspannte Ich-Erzähler.

Eine wirklich großartige Geschichte. Ich habe so oft gelacht. Was mit an dem Hörbuch besonders gefällt, ist nicht nur die O-Töne von Antonio, der Dialekt eines typischen italienischen Gastarbeiters, sondern auch andere Besonderheiten. So treffen die Protagonisten während ihres New-York-Besuchs Robert deNiro. Und der wird gesprochen von der Synchronstimme von ihm. Toll!

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Antonio im Wunderland
gelesen vom Autor
Verlag: Dhv
ISBN: 978-3899406269
Preis: 19,95 Euro

Der Regen, bevor er fällt

der-regen-bevor-er-falltIch bin mir gar nicht mehr ganz sicher, auf jeden Fall habe ich dieses Buch auch empfohlen bekommen,  es stand schon eine Weile auf meiner “Wunschliste”.

Gills Tante Rosamond ist verstorben und hinterlässt besprochene Tonbänder, die eigentlich für Imogen, ein blindes Mädchen gedacht sind. Da Gill trotz vieler Versuche, die verschollene Imogen nicht finden kann, hört sie sich mit ihren Töchtern die Tonbänder an. Und Rosamond erzählt für Imogen ihre Lebensgeschichte, naja, eher die Geschichte von Rosamonds Freundschaft zu Imogens Großmutter und welche Verwicklungen dazu geführt haben, dass Rosamond sich Imogen so sehr verbunden fühlt, obwohl sie sich jahrelang nicht mehr gesehen haben.

Die Geschichte, die Jonathan Coe erzählt ist schon eine großartige Familiengeschichte über drei Generationen, die unheimlich spannend und fesselnd erzählt ist. Aber der eigentliche Clou ist, dass Rosamond die Tonbänder anhand von 20 Fotografien bespricht. Zu jedem Foto, dass sie auch immer für die blinde Imogen beschreibt, mit einer liebevollen Detailtreue, erzählt sie die Geschichte, die Umstände. Ich stelle mir vor, dass man im hohen Alter, seinen Enkeln vielleicht ein besonderes Fotoalbum zusammenstellt. So ist das hier eigentlich auch, nur dass Imogen blind ist und deshalb das “Fotoalbum” ein Tonband, bzw. ein wirklich großartiges Buch geworden ist.

Zahlen und Fakten

Jonathan Coe: Der Regen, bevor er fällt
Verlag: DVA
ISBN: 978-3421043672
Preis: 18,95 Euro