Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao

das-kurze-wundersame-leben-des-oscar-waoAuch dieses Buch ist eine Empfehlung aus der Zeitschrift “emotion”, was schon eine ganze Weile auf meinem Nachttisch lag.

Oscars Wurzeln liegen in der Dominikanischen Republik, eigentlich erwartet man von dominicanos, dass sie echte Womanizer sind, aber Oscar ist anders. Fett, skurril und häßlich kommt er an keine Frau ran und ist auch sonst eher der Looser-Typ. Aber das Buch erzählt unglaublich viel mehr. In Rückblenden werden die Geschichten auch von der Schwester Lola, der Mutter und anderen erzählt.  Auf der Familie liegt ein Fluch, fuku, das ihnen in der Liebe kein Glück ermöglicht.

Das besondere an dem Buch sind die spanischen Begriffe, die hinten im Glossar erklärt werden, aber auch die vielen Fußnoten, die einen in die Geschichte der Dominikanischen Republik eintauchen lässt, die mit Oscars Familie verbunden ist. Das Buch hat unheimlich viel Tempo und auch viel Charme. Auf jeden Fall empfehlenswert.

Zahlen und Fakten

Junot Díaz: Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao
Verlag: S. Fischer
ISBN: 978-3100139207
Preis: 19,95 Euro

Die Frau des Zeitreisenden

die-frau-des-zeitreisendenDas Buch hat mir vor längerer Zeit eine Freundin geliehen, wunderbar! Da ich damals noch keinen Blog hatte, konnte das natürlich keiner wissen und ich habe das Buch jetzt geschenkt bekommen. Da es eine so schöne und außergewöhnliche Liebesgeschichte ist, will ich jetzt trotzdem noch mal was drüber schreiben.

Henry leidet an einer Krankheit, er reist durch die Zeit. Was das heißt? Plötzlich verlässt er die Gegenwart um irgendwo in der Vergangenheit oder auch in der Zukunft nackt (!) wieder wach zu werden. Wann das geschieht kann er allerdings nicht beeinflussen. Aber eigentlich geht es ja um die außergewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Henry und Claire. Die beiden lernen sich kennen, als beide Ende 20 sind, allerdings kennt Claire ihn schon viel länger. Da Henry sie schon seit ihrem 6. Lebensjahr regelmäßig auf seiner Zeitreisen besucht.

Es ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, unheimlich viel Gefühl, aber natürlich auch viel Schmerz. Aber was die Geschichte so besonders macht sind wirklich die unterschiedlichen Zeitebenen, die zwar bei der Beschreibung verwirrend wirken mögen, allerdings schafft es  Audrey Niffenegger den Leser wirklich sehr gut mit auf diese Reise zu nehmen und zu verzaubern.

Zahlen und Fakten

Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden
Verlag: Hanser Belletristik
ISBN: 978-3446209497
Preis: 21,50 Euro

Fucking Berlin

fucking-berlinAufgefallen ist mir das Buch schon mehrmals. Aber da ich ein verlängertes Wochenende in Berlin war und ich mir ja vorgenommen habe, nach Möglichkeit ein Buch zu lesen, das mit dem Urlaubsort verknüpft ist, habe ich zugegriffen. Eine Ausrede muss man ja haben, wenn man ein Buch liest, das so einen provokanten Titel hat.

Sonia beschreibt ihr Doppelleben als Studentin und als Hure, denn damit finanziert sie sich. Ja, und ein bißchen erzählt sie auch von ihrem sonstigen Leben, von ihrer Ehe mit einem ehemaligen Stricher und kompletten Versager, wie sie ihren Kommillitonen ausweichende Antworten gibt…

Ich war wirklich sehr neugierig auf das Buch, bin aber eigentlich ziemlich enttäuscht. Ich wollte besser verstehen und mich in die Hauptperson, ihre Motive und Gefühle hineinversetzen. Das ist mir nicht gelungen, wahrscheinlich weil die Geschichte doch ein bißchen zu distanziert erzählt ist.

Zahlen und Fakten

Sonia Rossi: Fucking Berlin, Studentin und Teilzeit-Hure
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3548372648
Preis: 8,95 Euro

Firmin – Ein Rattenleben

firmin-ein-rattenleben1Die Geschichte einer Leseratte, und zwar nicht nur als Spitzname, sondern die Geschichte handelt tatsächlich von einer Ratte, die gerne Bücher liest. Natürlich wollte ich das Buch lesen…

Tja, worum geht’s? Firmin wird als schwächstes Kind einer alkoholkranken, mutlosen Ratte in einer Buchhandlung geboren. Vor allem weil seine Geschwister ihm nicht viel übrig lassen, fängt er irgendwann an, sich durch die Weltliteratur zu fressen und nimmt selbst auch menschliche Züge an.

Eine große Hommage an die Literatur, die ich jeder Leseratte nur empfehlen kann. Leider habe ich beim Lesen des Klappentextes zuerst an die Walt Disney-Verfilmung “Ratatouille” gedacht, in der die Hauptperson auch eine vermenschlichte Ratte ist und Firmins Geschichte ist doch trauriger und ist dementsprechend nicht zu vergleichen.

Zahlen und Fakten

Sam Savage: Firmin – ein Rattenleben
Verlag: ullstein
ISBN: 978-3550087424
Preis: 16,90 Euro

Der Schatten des Windes

der-schatten-des-windesNachdem ich vor kurzem Das Spiel des Engels gelesen  habe und dabei festgestellt habe, dass dieses Buch von Zafón richtig gute Kritiken bekommen habe, musste ich hierzu doch auch meine Meinung bilden. Es ist großartig und wesentlich besser als das zweite Buch, in dem es zwar eine ähnlich mystische Stimmung gibt, deren Handlung aber deutlich schwächer ist. Schön ist allerdings, dass die beiden Bücher auch wenn sie unabhängig voneinander sind, doch einige Verknüpfungen haben und auf gemeinsame Protagonisten und Schauplätze zurückgreifen.

Daniel findet im “Friedhof der vergessenen Bücher”, zu dem ihn sein Vater, der Buchhändler, führt, ein großartiges Buch von Julián Carax. Ein Buch, das ihn nicht mehr loslässt und er versucht mehr über den mysthischen Autor herauszufinden. Doch Juliáns Geschichte ist voller Geheimnisse und auch voller Gefahren und Daniels Geschichte verstrickt sich immer mehr mit der von Julián. Gleichzeitig ist dieses Abenteuergeschichte mit tragischen Liebesgeschichten verbunden, die sich in meinen Worten wahrscheinlich kitschig anhören würden aber ganz großartige Emotionen beschreiben.

Es ist wirklich sehr spannend und ich war ganz häufig über die Wendungen, die die Geschichte nimmt, überrascht. Neben der wirklich tollen Geschichte, ist aber auch die Stimmung des Romans und die stimmigen und wundervoll beschriebenen Charaktere. Ich bin begeistert!

Zahlen und Fakten

Carlos Ruiz Zafón: Der Schatten des Windes
Verlag: Insel Verlag
ISBN: 978-3458174448
Preis: 14,90 Euro (gibt’s auch als Taschenbuch)

Wie ich mich einmal in alles verliebte

wie-ich-mich-einmal-in-alles-verliebteWie ich auf dieses Buch gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr genau. Ich glaube, es war ein Tipp von WDR2, bestimmt habe ich schon mal erwähnt, dass dort meist wirklich gute Bücher vorgestellt werden.

Die im Titel versprochene Liebesgeschichte gehört natürlich dazu, erzählt wird von Abel, der in die Frau seines Bruders verliebt ist. Gleichzeitig geht es auch um Seth, dessen Mutter nach und nach den Verstand verliert.  Diese beiden Erzählstränge werden außerdem ergänzt durch die Geschichte aus dem goldenen Land Isidora. Hier gibt es keine Erinnerungen und Worte, dafür sind alle Menschen glücklich.

Auch wenn ich den Anfang zunächst ein bißchen zäh fand, ist es eine unglaublich beeindruckende, tolle Geschichte. Schnell wurde deutlich, dass es um eine spezielle Alzheimer-Erkrankung geht und die Folgen, die es für Angehörige und die Betroffenen hat. Sehr empfehlenswert.

Zahlen und Fakten

Stefan Merrill Block: Wie ich mich einmal in alles verliebte
Verlag: Dumont
ISBN: 978-3832180393
Preis: 19,90 Euro

Novecento – Die Legende des Ozeanpianisten

novecentoWenn ich in der Bücherei mir neue Hörbücher ausleihe, bin ich teilweise sehr unentschlossen, was ich gerne mitnehmen möchte. Diese Geschichte ist mir eher durch Zufall in die Hände gefallen.

Im Jahr 1900 wird auf dem Luxusdampfer Virginian ein ausgesetztes Baby gefunden – der Matrose tauft ihn auf den Namen Danny Boodmann T. D. Lemon Novecento, schon alleine diese Geschichte ist toll. Novecento wird allerdings das Schiff nie verlassen. Er wird der Ozeanpianist – und was für einer. Er kann mit den Tasten nicht nur Gefühle ausdrücken, sondern mit der Musik bereist er die ganze Welt.

Eine wirklich wunderschöne Geschichte, unglaublich lesenswert. Übrigens habe ich gerade gesehen, dass die Geschichte auch sehr gut verfilmt worden ist. Kenne den Film zwar nicht, aber der landet auf jeden Fall auf meiner Wunschliste.

Zahlen und Fakten

Alessandro Baricco: Novecento – Die Legende vom Ozeanpianisten
gelesen von: Friedrich Schoenfelder
Verlag: Steinbach Sprechende Bücher
ISBN: 978-3886984893
Preis: 10,00 Euro

Die Drachensaat

drachensaatEigentlich mag ich keine Hörspiele, sondern lieber Hörbücher. Da ich das neue Buch von Jan Weiler allerdings gerne lesen wollte, dachte ich mir, versuche ich es mal wieder mit einem Hörspiel. Bereut habe ich es nicht!

Die Drachensaat ist eine Gruppe, die von dem Psychiater Dr. Zins ausgewählt wurde. Alle haben ihre Geschichte und fühlen sich als Außenseiter der Gesellschaft. Die Therapie, die Dr. Zens vorschlägt: die Simulation einer Entführung, und zwar von Martin Barghausen, dem Prototyp des gesellschaftlichen Erfolgs. Aber die Drachensaat beschließt, diese Entführung tatsächlich durchzuführen. Die Forderung: Die Übertragung ihrer Diskussionsrunde mit Martin Barghausen.

Das Buch übt ganz schön Gesellschaftskritik. Letztendlich kann man es in drei Teile aufteilen, im ersten Teil erzählt Bernhard Schade, ein Mitglied der Drachensaat, seine Geschichte, dann folgen Prozessberichte von Barghausen, in denen die eigentliche Entführung beschrieben wird. Interessant sind dann im dritten Teil die Presseberichte, die vieles der Geschichte doch noch mal in einem anderen Licht stehen lassen. Auch wenn ich teilweise die Diskussionen der Drachensaat mit Barghausen etwas langatmig fand, handelt es sich doch um eine sehr gute Geschichte, die zum nachdenken anregt.

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Drachensaat
gelesen von: Jan Weiler, Annette Frier, Matthias Haase u.a.
Verlag: Der HR Verlag
ISBN: 978-3867173223
Preis: 19,95 Euro

Der Rosenverkäufer

Leider kann ich diesmal kein Bild mit veröffentlichen und auch ein Link zu Amazon fehlt, da man dort das Buch leider nicht bekommen kann. Wo ich es her habe? Vom Autor selber, einem Rosenverkäufer. Genau, diese eher nervigen, aber trotzdem höflichen Jungs, die versuchen, uns Rosen anzudrehen.

Tja, nachdem ich das Buch gelesen habe, schäme ich mich fast für mein abwertendes Urteil. Golam Khair erzählt aus seinem Leben. Wieso er Bangladesh verlassen musste, warum er Rosen verkaufen muss und was er dabei erlebt. Verständlicherweise nicht immer die besten Erlebnisse.

Auch wenn das Buch stilistisch mich vielleicht nicht aus den Socken gehauen hat, bin ich trotzdem begeistert von dem Buch. Tolle Geschichte, die mich beeindruckt hat.

Zahlen und Fakten

Golam Khair: Der Rosenverkäufer
ISBN: 978-3000236754
Preis: 12,90 Euro
Kontakt: www.golamkhair.de

Ruf des Dschungels

Tja, wieso mir dieses Hörbuch in die Hände gefallen ist, weiß ich auch nicht so genau. Es ist das Folgebuch zu Dschungelkind, wobei ich das Buch nie gelesen habe.

Sabine Kuegler wuchs in Westpapua, im Dschungel auf, als 17jährige kam sie nach Europa, 15 Jahre später geht sie zurück zu den Faju, dem Volk bei dem sie aufgewachsen ist. Das Buch beschreibt einerseits, wie die Autorin ihren Aufenthalt bei den Fajus erlebt, ein Wildschwein wird geschlachtet, der unheimliche Zusammenhalt… Andererseits will das Buch aufrütteln und auf die kritische politische Situation in  Westpapua aufmerksam machen. Diese beiden Erzählstränge wechseln sich ab.

Das Buch soll aufrütteln und auf die schwierige und grausame Situation aufmerksam machen. Ganz ehrlich? Mich hat es nicht so sehr berührt, wie es vielleicht wollte. Ich denke, vielleicht sollte man auch erst das erste Buch lesen.

Zahlen und Fakten

Sabine Kuegler: Ruf des Dschungels
gelesen von: Desirée Nosbusch
Verlag: Argon Verlag GmbH
ISBN: 978-3866101500
Preis: 22,95 Euro (zur Zeit bei Amazon 6,97)