Fucking Berlin

fucking-berlinAufgefallen ist mir das Buch schon mehrmals. Aber da ich ein verlängertes Wochenende in Berlin war und ich mir ja vorgenommen habe, nach Möglichkeit ein Buch zu lesen, das mit dem Urlaubsort verknüpft ist, habe ich zugegriffen. Eine Ausrede muss man ja haben, wenn man ein Buch liest, das so einen provokanten Titel hat.

Sonia beschreibt ihr Doppelleben als Studentin und als Hure, denn damit finanziert sie sich. Ja, und ein bißchen erzählt sie auch von ihrem sonstigen Leben, von ihrer Ehe mit einem ehemaligen Stricher und kompletten Versager, wie sie ihren Kommillitonen ausweichende Antworten gibt…

Ich war wirklich sehr neugierig auf das Buch, bin aber eigentlich ziemlich enttäuscht. Ich wollte besser verstehen und mich in die Hauptperson, ihre Motive und Gefühle hineinversetzen. Das ist mir nicht gelungen, wahrscheinlich weil die Geschichte doch ein bißchen zu distanziert erzählt ist.

Zahlen und Fakten

Sonia Rossi: Fucking Berlin, Studentin und Teilzeit-Hure
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3548372648
Preis: 8,95 Euro

Selam Berlin

Hasan lebt in Berlin und berichtet von der Zeit nach der Wende, dem Mauerfall, der Einführung der neuen Währung… Aber ein ganz typisches Wendebuch ist es dann doch nicht, denn das toll ist, dass es aus der Sicht eines Türken erzählt wird. Eingewoben sind die gut beobachteten Berliner Vorgänge in eine krasse Familiengeschichte, denn eigentlich zerfällt die Familie von Hasan am Fall der Mauer.

Man braucht ein bißchen, um sich in den Erzählstil reinzuhören, da das Buch am Anfang ein bißchen hölzern wirkt, aber das legt sich schnell. Yadé Kara gelingt es, ein sehr interessantes Bild von Berlin zu erstellen und vorallem die Gefühlslage und die doch noch bestehenden Grenzen darzustellen. Grenzen zwischen Berlin und Istanbul, Ost und West…

Zahlen und Fakten

Yadé Kara: Selam Berlin
gelesen von: Mehmet Kurtulus
Verlag: Hörbuch Hamburg
ISBN: 978-3899031713
Preis: 27,90 Euro

Am kürzeren Ende der Sonnenallee

Sonnenallee – den Film hab ich nie gesehen, werde ich aber auch demnächst mal nachholen. Von Thomas Brussig hatte ich bereits Helden wie wir gelesen und da ich ja im Moment ein bißchen, wie heißt das so schön, ostalgisch bin, hat mich das Hörbuch natürlich angesprungen.

Die Sonnenallee verläuft mitten durch Berlin, halb gehört sie zum Westen, halb zum Osten. Am kürzeren Ende lebt Micha zusammen mit seiner Familie und seinen Freunden. Halbwüchsige, die eigentlich nur Frauen und Musik im Kopf haben. Micha ist verliebt in Miriam, die sich eigentlich eher für Wessis interessiert, Micha schmachtet. Das Buch ist lustig, verzweifelte Versuche sich an Miriam ranzuschmeißen, großartig.

An die Stimme von T. Brussig (der Autor liest selber), musste ich mich mal wieder erst gewöhnen.

Zahlen und Fakten

Thomas Brussig: Am kürzeren Ende der Sonnenallee
gelesen vom Autor
Verlag: Der Audio Verlag
ISBN: 978-3898136181
Preis: 19,99