Kinder der Freiheit


Wie ich bereits hier angekündigt habe, wollte ich bei der Lese-Challenge von der lesenden Minderheit wieder mitmachen. Diesmal war die Aufgabe eine Fortsetzung zu lesen. Teil I und Teil II habe ich bereits gelesen, dies ist also der letzte Teil der Jahrhundert-Trilogie.

Wir begleiten mehrere Protagonisten nun durch die Zeit von 1961 bis 2009, Obama wird Präsident, wenn man sich überlegt, dass zu Beginn dieser Epoche die schwarze Bevölkerung nicht annähernd gleichgestellt war, ein wirklich unglaublicher Fortschritt und ein schöner Abschluss dieses Buchs.

Insgesamt fand ich die Trilogie großartig, leider ist dieses Buch der schwächste Teil. Es muss scheinbar so viel historisches Material “verwurstet” werden, dass die Protagonisten wenig Leben bekommen und anders als in den vorherigen Büchern sind viele Protagonisten sehr blass und schwach bleiben. Schade. Trotzdem eine sehr lesenswerte Reihe, bei mir wurden doch einige Lücken im historischen Wissen noch mal geschlossen. Und spannend ist es auch… Sehr schön.

Zahlen und Fakten
Ken Follet: Kinder der Freiheit
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3785725108
Preis: 29,99 Euro