Kühn hat zu tun


Früher habe ich Sonntags morgens ganz oft auf WDR2 die Büchertipps gehört. Lange ist’s her. Aber ich war krank, habe ein paar Podcasts gesucht und bin auf die Bücher–Podcasts gestoßen. Dieses Buch ist als erstes auf meiner Wunschliste gelandet, aber nicht als einziges. Christine Westermanns Empfehlung gibt es hier.

Kühn ist Leiter der Mordkommision, er lebt in München in einer modernen Neubausiedlung. Alles sehr typisch, sehr konventionell. Dann wird eine Leiche in unmittelbarer Nähe seines Hauses gefunden und er ermittelt in der Nachbarschaft.

Eigentlich fällt es mir schwer, das Buch zu beschreiben, ohne “abzuschreiben”. Ich fand das Buch wirklich gut, es ist definitiv kein Krimi sondern wohl eher ein Gesellschaftsroman, Jan Weiler mag ich sowieso. Also eine klare Empfehlung!!

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Kühn hat zu tun
Verlag: Kindler
ISBN: 978-3463406435
Preis: 19,95 Euro

Maria, ihm schmeckt’s nicht

Maria, ihm schmeckt's nichtAnfang August kam der Film in die Kinos, ich hab ihn allerdings bisher nicht gesehen. Aber ich wollte das Buch vor allem deshalb lesen, weil mir der zweite Teil Antonio im Wunderland so gut gefallen hat.

Jan Weiler erzählt von seiner italienischen Sippe. er heiratet nicht nur eine wunderschöne Halb-Italienerin, sondern auch ihre großartige Familie und vor allem ihren Vater Antonio, der seinen eigenen Kopf hat.

Wenn ihr italienische Verwandtschaft habt, ist das Buch ein Muss, aber auch so ist es wundervoll. Ich habe so oft laut aufgelacht und micht wirklich unheimlich gut amüsiert. Wobei ich immer auch die Stimmen aus dem Hörbuch im Hinterkopf hatte, vielleicht ist es sogar als Hörbuch noch besser!

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Maria, ihm schmeckt’s nicht
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3548264264
Preis: 10,00 Euro

Antonio im Wunderland

antonio-im-wunderlandEs ist ja noch gar nicht soo lange her, da habe ich Drachensaat von Jan Weiler gelesen und dieser Titel stand, glaube ich, auch mal längere Zeit auf Bestsellerlisten. Es ist eine Fortsetzung von Maria, ihm schmeckt’s nicht. Allerdings störte mich es überhaupt nicht, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe.

Antonio ist ein italienischstämmiger Familienvater, der gerade in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Erzählt wird die Geschichte von seinem Schwiegersohn, der zwar in vielem ganz anders denkt, aber meistens doch einsieht, dass Antonio sich eh durchsetzt. So erfüllt er ihm auch den Wunsch, gemeinsam mit Antonio und seinem Freund Benno nach New York zu fahren. Bereits am Flughafen geraten die eigensinnigen “alten Herren” in Schwierigkeiten, die sie mit Witz und Charme aber häufig deutlich besser meistern, als der ewig gestresste unentspannte Ich-Erzähler.

Eine wirklich großartige Geschichte. Ich habe so oft gelacht. Was mit an dem Hörbuch besonders gefällt, ist nicht nur die O-Töne von Antonio, der Dialekt eines typischen italienischen Gastarbeiters, sondern auch andere Besonderheiten. So treffen die Protagonisten während ihres New-York-Besuchs Robert deNiro. Und der wird gesprochen von der Synchronstimme von ihm. Toll!

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Antonio im Wunderland
gelesen vom Autor
Verlag: Dhv
ISBN: 978-3899406269
Preis: 19,95 Euro

Die Drachensaat

drachensaatEigentlich mag ich keine Hörspiele, sondern lieber Hörbücher. Da ich das neue Buch von Jan Weiler allerdings gerne lesen wollte, dachte ich mir, versuche ich es mal wieder mit einem Hörspiel. Bereut habe ich es nicht!

Die Drachensaat ist eine Gruppe, die von dem Psychiater Dr. Zins ausgewählt wurde. Alle haben ihre Geschichte und fühlen sich als Außenseiter der Gesellschaft. Die Therapie, die Dr. Zens vorschlägt: die Simulation einer Entführung, und zwar von Martin Barghausen, dem Prototyp des gesellschaftlichen Erfolgs. Aber die Drachensaat beschließt, diese Entführung tatsächlich durchzuführen. Die Forderung: Die Übertragung ihrer Diskussionsrunde mit Martin Barghausen.

Das Buch übt ganz schön Gesellschaftskritik. Letztendlich kann man es in drei Teile aufteilen, im ersten Teil erzählt Bernhard Schade, ein Mitglied der Drachensaat, seine Geschichte, dann folgen Prozessberichte von Barghausen, in denen die eigentliche Entführung beschrieben wird. Interessant sind dann im dritten Teil die Presseberichte, die vieles der Geschichte doch noch mal in einem anderen Licht stehen lassen. Auch wenn ich teilweise die Diskussionen der Drachensaat mit Barghausen etwas langatmig fand, handelt es sich doch um eine sehr gute Geschichte, die zum nachdenken anregt.

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Drachensaat
gelesen von: Jan Weiler, Annette Frier, Matthias Haase u.a.
Verlag: Der HR Verlag
ISBN: 978-3867173223
Preis: 19,95 Euro