Kühn hat zu tun


Früher habe ich Sonntags morgens ganz oft auf WDR2 die Büchertipps gehört. Lange ist’s her. Aber ich war krank, habe ein paar Podcasts gesucht und bin auf die Bücher–Podcasts gestoßen. Dieses Buch ist als erstes auf meiner Wunschliste gelandet, aber nicht als einziges. Christine Westermanns Empfehlung gibt es hier.

Kühn ist Leiter der Mordkommision, er lebt in München in einer modernen Neubausiedlung. Alles sehr typisch, sehr konventionell. Dann wird eine Leiche in unmittelbarer Nähe seines Hauses gefunden und er ermittelt in der Nachbarschaft.

Eigentlich fällt es mir schwer, das Buch zu beschreiben, ohne “abzuschreiben”. Ich fand das Buch wirklich gut, es ist definitiv kein Krimi sondern wohl eher ein Gesellschaftsroman, Jan Weiler mag ich sowieso. Also eine klare Empfehlung!!

Zahlen und Fakten

Jan Weiler: Kühn hat zu tun
Verlag: Kindler
ISBN: 978-3463406435
Preis: 19,95 Euro

Das Grab im Wald

das-grab-im-wald Da ich eine Weile ohne Internet war (neuer Vertrag), werde ich heute ein paar mehr Bücher beschreiben und hoffe, dass ich keins der gelesenen vergesse. Das Buch hab ich geschenkt bekommen, ein Thriller. Wie ich gesehen habe, hat Coben schon unglaublich viel geschrieben, für mich aber soweit ich weiß, das erste Buch von ihm.

Staatsanwalt Paul Copeland wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Vor zwanzig Jahren verschwanden vier Jugendliche im Wald, zwei auf brutalste Art und Weise umgebracht und dann verbuddelt, von den beiden anderen (auch Pauls Schwester) fehlt bis heute jede Spur. Naja, bis eine Leiche auftaucht, die Paul enorm an den Jugendlichen aus dem Wald erinnert. Und nun versucht er mehr Licht in die Vergangenheit zu bringen.

Zusätzlich hat Paul noch einen kniffligen Fall (Vergewaltigung), trifft seine Jugendliebe,… Es sind schon mehrere Erzählstränge. Unglaublich spannend, überraschendes Ende. Ein Buch, bei dem man fast an den Nägeln kauen könnte. ;-)

Zahlen und Fakten

Harlan Coben: Das Grab im Wald
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3442465996
Preis: 8,95 Euro

Kalte Asche

Ich war am Wochenende in Hamburg und habe den Thriller (oder besser den Krimi) eigentlich während der Zugfahrt gelesen – ich war noch nie so frustriert, dass als ich in Dortmund am Hauptbahnhof ankam. Ich hatte nur noch 20 Seiten zu lesen und war gerade beim Show-Down. Und das Ende ist wirklich überraschend und spannend.

David Hunter landet auf einer abgeschiedenen Insel in Schottland um einen Todesfall zu untersuchen, eine verbrannte Leiche von der außer Hände und Füße nur Asche übrig geblieben ist. Was vielleicht wie ein Unfall aussieht, stellt sich durch seine Hunters Untersuchungen schnell als Mord heraus. Leider kann ein zusätzliches Ermittlungsteam nicht auf die Insel kommen, da ein Unwetter aufzieht. Und nicht nur das, weitere Todesfälle folgen und die Geschichte wird schon ganz schön spannend. Aber man sollte auf jeden Fall beim Lesen genügend Zeit einplanen, damit man die letzten Seiten auch am Stück zu Ende lesen kann! ;-)

Zahlen und Fakten

Simon Beckett: Kalte Asche
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3805208123
Preis: 19,90 Euro (gibts auch als Taschenbuch)

totgepflegt. Maggie Abendroth und der kurze Weg ins Grab

Ich bin auf dieses Buch über eine Freundin, die bei einer Autorenlesung war und sehr begeistert war. Und zwar haben die Autorinnen eine Lesung in einem Bestattungsunternehmen gegeben. Ich war danach auch mal bei einer solchen Veranstaltung, aber da war der Autor recht lahm. Aber auf dem Hintergrund dieses Ambientes, hatte dieser Roman noch mal einen besonderen Reiz für mich.

Maggie Abendroth, eine Drehbuchautorin hat den letzten Auftrag vergeigt und steht nun vor der letzten Pleite. Sie zieht nach Bochum und beginnt einen Job in einem Bestattungsunternehmen. Neben den dort zu erwarteten Kuriositäten, stellt sich schnell raus, dass vielleicht ein paar Leute zu viel sterben. Also beginnt sie Ermittlungen. Die Hauptdarstellerin könnte auch aus einem typischen Frauenroman stammen. Der Krimi ist nicht besonders anspruchsvoll und irgendwie hatte ich ziemlich schnell eine Vermutung, wer der Mörder ist, aber es ist sehr unterhaltsam. Außerdem gefällt es mir, dass der Roman in Bochum spielt, der Lokalstolz.

Zusammengefasst kann man sagen, nette Unterhaltung, wer mehr erwartet – Pech gehabt!

Zahlen und Fakten

Minck & Minck: totgepflegt. Maggie Abendroth und der kurze Weg ins Grab
Verlag: Droste
ISBN: 978-3770012602
Preis: 10,00 Euro