Das Mädchen mit dem Perlenohrring

Wir waren in Delft und haben zumindest einen Besuch im Museumsshop vom Vermeer-Museum gemacht. Das Mädchen mit dem Perlenohrring ist wohl eins der bekanntesten Bilder von ihm. Wieder zuhause haben wir uns den Film angesehen. Es ist völlig unbekannt, wer das Mädchen auf dem berühmten Bild ist und Tracy Chevalier hat sich eine Geschichte rund um das Mädchen ausgedacht. Die Geschichte im Film war so zart und sanft erzählt, unbedingt sehenswert und für mich war klar, dass ich nun auch das Buch lesen muss.

Griet muss als Dienstmädchen bei der Familie Vermeer arbeiten. Durch ihr Gespür für Kunst gewinnt sie die Aufmerksamkeit des Malers und darf ihn unterstützen. Dies darf allerdings niemand wissen, vorallem nicht die unberechenbare Ehefrau. Vermeer malt Griet und die Gefahr, entdeckt zu werden, wird immer größer.

Film und Buch sind bis auf kleine Abweichungen gleich. Allerdings hat mich der Film deutlich mehr verzaubert. Die Geschichte ist in Ich-Erzählerform, auch das störte mich ein wenig. Wenn ich mich entscheiden muss, präferiere ich klar den Film, aber auch das Buch ist wirklich lesenswert. Tolle Geschichte um ein interessantes Gemälde.

Zahlen und Fakten

Tracy Chevalier: Das Mädchen mit dem Perlenohrring
Verlag: List Taschenbuch
ISBN: 978-3548600697
Preis: 8,95 Euro