Happy Family

Das vierte Buch von David Safier, ich hab mich drauf gefreut. Im Moment habe ich zwei Ausführungen, da ich mir ein Exemplar aus der Bücherei ausgeliehen habe und ich es außerdem zum Geburtstag bekommen habe. Tja, da kennt jemand meinen Geschmack! ;-) Safier ist auf die Vampirwelle aufgesprungen.

Familie Wünschmann wird von einer Hexe in Monster verwandelt: die unzufriedene Emma wird ein Vampir, ihr ausgepowerter Mann Frankenstein und die Kinder Werwolf und Mumie. Jetzt versuchen sie wieder ihre alte Gestalt anzunehmen und müssen sich nicht nur mit der Hexe, sondern auch mit Dracula und anderen auseinander setzten.

Ich habe wie immer herzlich gelacht. “Liest du wieder dein lustiges Buch?” Habe mich also wirklich amüsiert. Safiers Geschichten waren bisher ja immer ein wenig crazy, diese auch. Allerdings ist es leider die schwächste Story, die er bisher abgeliefert hat. Ein bißchen schade…

Zahlen und Fakten

David Safier: Happy Family
Verlag: Kindler
ISBN: 978-3463406183
Preis: 18,95 Euro

Bis(s) zur Mittagsstunde

Wie der Titel vielleicht vermuten lässt – es geht um Vampire. Oder vielmehr um Bella, die in den Vampir Edward verliebt ist und selbst auch gerne in den Kreis aufgenommen werden möchte. Aber Edward verlässt sie und zunächst einmal hat Bella schrecklichen Liebeskummer.

Als ich mit dem Buch angefangen habe, freute ich mich auf eine schöne, vielleicht gruselige Vampirsgeschichte. Dann verabschiedet sich Edward schon nach ziemlich kurzer Zeit und Bella, die noch zur Highschool geht, bleibt allein mit ihrem Liebeskummer. Ich war enttäuscht. Eine stinknormale Liebesgeschichte mit Trennungsschmerz kann man auch anderswo lesen. Aber man muss ein bißchen durchhalten. Bella freundet sich mit Jacob, einem Werwolf, an und die Geschichte spielt dann letztendlich doch in der “Gruselwelt” ohne aber richtig gruselig zu sein, dafür aber spannend.

Das Ende war sehr enttäuschend, weil mir überhaupt nicht klar war, dass es sich bei diesem Buch um einen Fortsetzungsroman handelt. Aber dadurch, dass das Ende kein Ende ist, sondern Lust machen soll auf das nächste Buch Bis(s) zum Abendrot. Voraus ging Bis(s) zum Morgengrauen, was ich bisher nicht gelesen habe und auch so in die Geschichte reingekommen bin.

Zahlen und Fakten

Stephenie Meyer: Bis(s) zur Mittagsstunde
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3551581617
Preis: 19,90 Euro