Kategorien
Bücherbewertungen DDR Familiengeschichten

Mit der Geschwindigkeit des Sommers

mit-der-geschwindigkeit-des-sommersIn meiner Lieblingszeitschrift Emotion gab es vor kurzem einige Büchertipps, die ansprechendsten habe ich mir notiert, dieses gehörte dazu.

Die Geschichte erzählt von einer ostdeutschen Frau, die nach der Wende in einem öden Grenzdorf geblieben ist. Während die jüngere Schwester, unsere Erzählerin, die Stadt verließ, bleibt sie in der trostlosen Betonstadt. Es geht um ihren Liebhaber und auch darum, dass sie sich schließlich ohne dass jemand es vorher gespürt hätte, umgebracht hat.

Das Buch fängt die Atmosphäre auf – trostlos. Da es ein dünnes Buch ist, kann man es relativ schnell lesen, allerdings ist es sehr zäh und überhaupt nicht mein Geschmack. Bin sehr enttäuscht, da ich mir eigentlich ein „Wendebuch“ gewünscht hätte, was es zwar auch ist, aber die wirklich lähmende Atmosphäre schreckte mich doch eher ab.

Zahlen und Fakten

Julia Schoch: Mit der Geschwindigkeit des Sommers (Affiliate Link)
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492052528
Preis: 14,95 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.