Kategorien
Hörbücher Krimi/Thriller

Warten auf Oho

Eine unglaublich skurrile Geschichte. Wer so etwas mag – eine tolle Geschichte. Ehrlich gesagt, überlege ich schon seit zwei Tagen, was ich zu diesem Hörbuch schreiben soll. Es ist eigentlich total bescheuert, aber genau deswegen total großartig. Ich versuche mal einen kurzen Ausblick zu geben, ein Zusammenfassung der Geschichte überfordert mich.

Der beste Privatdetektiv (ein amerikanischer Genre-Detektiv der 50er Jahre sollte ich wahrscheinlich nicht vergessen zu erwähnen) bekommt den Auftrag Gott aufzutreiben. Von wem stammt der Auftrag? Von seiner Frau Eartha, leider ist Gott nämlich nicht besonders treu, er steht auf jüdische Jungfrauen. Außerdem gibt es noch Ikarus Smith, ein junger Relokator (das sind keine Diebe, nein, sie bringen nur Dinge von einem Ort zu einem anderen), der in einer relokalisierten Aktentasche ein Tonband findet und seine Berufung darin sieht, die Welt zu retten, denn irgendwas auf diesem Tonband, lässt vermuten, dass das „ein richtig großes Ding“ sein muss.

Die Geschichte ist zwischendurch aufgemacht wie ein richtig schlechter Krimi, aber so selbstironisch erzählt, dass mir zwischendurch der Kopf schwirrte, es aber unheimlich lustig und skurril ist. Also, auf jeden Fall keine 08/15-Kost!

Zahlen und Fakten

Robert Rankin: Warten auf Oho (Affiliate Link)
gelesen von: Oliver Rohrbeck
Verlag: Lübbe
ISBN: 978-3785714065
Preis: 19,95 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.