Kategorien
Drittes Reich

Der Trafikant

Ich war dieses Jahr in Wien und habe im Vorfeld nach einem Buch gesucht, dass ich dort gut lesen könnte. Dies wäre die perfekte Wahl gewesen! Aber leider habe ich es erst später entdeckt (mein Buch hat mich leider überhaupt nicht gefesselt und wurde von mir nach der Hälfte verschmäht). Andererseits hat es auch wirklich schöne Erinnerungen an ein gelungenes Wochenende mit meinen Mädels hervorgerufen!

Wien in den 30er Jahren, Franz bekommt eine Anstellung bei einem Trafikanten in Wien. Ein Trafikant – was das ist? Eine Trafik ist, wie man im Ruhrgebiet sagt, eine Bude, naja, ein Zeitschriftenkiosk, in dem vor allem auch Tabakwaren verkauft werden. Hier trifft er auch auf den Vielraucher Sigmund Freud und es entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft, wobei  ich eher von einer besonderen Verbindung sprechen würde. Franz hat schrecklichen Liebeskummer und außerdem spielen auch die politischen Veränderungen eine Rolle.

Mir hat gut gefallen, dass die Rolle von Sigmund Freud nicht überstrapaziert wurde, was ich im Vorfeld befürchtet habe. Freud bleibt eher im Hintergrund, es geht wirklich eher um die Geschichte von Franz. Tolles, unterhaltsames Buch, was trotzdem ausreichend Tiefgang hat.

Zahlen und Fakten

Robert Seethaler: Der Trafikant (Affiliate Link)
Verlag: Kein & Aber
ISBN: 978-3036956459
Preis: 19,90 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.