Kategorien
andere Länder Roman

Die Schatten der Ideen

Das Buch hat mir eine Freundin empfohlen, habe es mir beim letzten Besuch in der Bücherei ausgeliehen.

Das Buch spielt eigentlich in zwei Zeitebenen. Der Schriftsteller Carlsen wird für ein Semester als Gastdozent an die Universität in Vermont eingeladen. Amerika führt Krieg gegen den Irak und Carlsen erlebt, wie wenig offene kritische Stimmen es gibt. Carlsen findet Aufzeichnungen von Julius Steinberg, einem deutschen Historiker, der aufgrund des Nationalsozialismus nach Amerika gekommen ist. Dies ist die zweite Ebene, sie beschreibt, wie schwierig Steinbergs Anfänge in Amerika waren, sein Aufstieg als Professor und wie er schließlich in den 50er Jahren aufgrund von Treibjagden gegen Kommunisten im Gefängnis landet.

Mir hat das Buch noch mal einen neuen Blick auf Amerika gewährt. Natürlich war mir klar, dass gerade zu der Zeit Amerika nicht gut auf Kommunisten zu sprechen war, wie das genau abgelaufen ist – davon hatte ich bis zu diesem Buch mir noch nie Gedanken gemacht. Sehr interessantes Buch – wobei ich sagen muss, dass mich die Geschichte von Julius Steinberg wesentlich mehr gefesselt hat, als die Rahmenhandlung von Carlsen.

Zahlen und Fakten

Klaus Modick: Die Schatten der Ideen (Affiliate Link)
Verlag: Eichborn
ISBN: 978-3821858272
Preis: 19,95 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.