Im Durcheinanderland der Liebe

Ich war ehrlich gesagt sehr skeptisch bei dem Buch. Auf Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück habe ich unglaublich enthusiastisch und begeistert reagiert. Eine wunderschöne Geschichte und meiner Meinung nach ein absolutes Muss! Die beiden Nachfolger (Hector und die Geheimnisse der Liebe und Hector und die Entdeckung der Zeit) fand ich schon nicht mehr so beeindruckend, vielleicht aber auch, weil ich die drei Bücher schnell hintereinandergelesen habe.

François Lelord erzählt wunderschön und auch so in diesem Buch. Es geht um Ulik, einem Inuik aus dem “Eskimoland” besucht als Botschafter und Repräsentant seines Stammes Paris. Und er sieht auf unsere Gesellschaft und auf unsere Beziehungen mit ganz anderen Augen. Vieles versteht er nicht, vieles macht ihn traurig. Lelord zaubert mal wieder ein wunderschönes Buch, das unglaublich leicht zu lesen ist. Schön!

Zahlen und Fakten

François Lelord: Im Durcheinanderland der Liebe
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492046701
Preis: 16,90 Euro

Bis(s) zur Mittagsstunde

Wie der Titel vielleicht vermuten lässt – es geht um Vampire. Oder vielmehr um Bella, die in den Vampir Edward verliebt ist und selbst auch gerne in den Kreis aufgenommen werden möchte. Aber Edward verlässt sie und zunächst einmal hat Bella schrecklichen Liebeskummer.

Als ich mit dem Buch angefangen habe, freute ich mich auf eine schöne, vielleicht gruselige Vampirsgeschichte. Dann verabschiedet sich Edward schon nach ziemlich kurzer Zeit und Bella, die noch zur Highschool geht, bleibt allein mit ihrem Liebeskummer. Ich war enttäuscht. Eine stinknormale Liebesgeschichte mit Trennungsschmerz kann man auch anderswo lesen. Aber man muss ein bißchen durchhalten. Bella freundet sich mit Jacob, einem Werwolf, an und die Geschichte spielt dann letztendlich doch in der “Gruselwelt” ohne aber richtig gruselig zu sein, dafür aber spannend.

Das Ende war sehr enttäuschend, weil mir überhaupt nicht klar war, dass es sich bei diesem Buch um einen Fortsetzungsroman handelt. Aber dadurch, dass das Ende kein Ende ist, sondern Lust machen soll auf das nächste Buch Bis(s) zum Abendrot. Voraus ging Bis(s) zum Morgengrauen, was ich bisher nicht gelesen habe und auch so in die Geschichte reingekommen bin.

Zahlen und Fakten

Stephenie Meyer: Bis(s) zur Mittagsstunde
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3551581617
Preis: 19,90 Euro

Sie nahmen mir nicht nur die Freiheit

Während ich also während der Autofahrten immer fröhlich Thomas Brussig und seinen “Lausbuben” gelauscht habe und die Umstände in der DDR eigentlich eher witzig beschrieben wurden, zuhause das Kontrastprogramm. Eva-Maria Neumann beschreibt in ihrem Buch über ihre gescheiterte Republikflucht. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer 3 Jahre alten Tochter wollten die beiden aus der DDR fliehen, werden aber erwischt und landen als Politische im DDR-Knast. Die Autorin beschreibt, wieso es zu der Auswanderung kam, warum sie glaubten, das Risiko der Flucht eingehen zu wollen. Außerdem die Zeit im Gefängnis, die für Eva-Maria Neumann durch eine Erkrankung noch schlimmer wurden.

Jaja, damals in der DDR. Ich glaube, dieses Buch hat mir erstmal deutlich gemacht, dass es sich tatsächlich um eine Diktatur handelte und was das bedeutet, wie wertvoll unsere Freiheit ist.

Zahlen und Fakten

Eva-Maria Neumann: Sie nahmen mir nicht nur die Freiheit
Verlag: Pendo
ISBN:978-3866121126
Preis: 19,90 Euro
(gibts auch als Taschenbuch)

Zonenkinder

Ich habe letzte Woche endlich Das Leben der Anderen auf DVD gesehen. Ein sehr guter Film, den ich nur weiterempfehlen kann. Inspiriert durch den Film habe ich mich bei meinem letzten Büchereibesuch mit DDR- und sogenannten Wendebüchern versorgt. Zonenkinder ist nun das erste, was ich gelesen habe.

Die Autorin Jana Hensel war 13 als die Mauer fiel und beschreibt in ihrem Buch, wie von heute auf morgen die Begleiter ihrer Kinder verschwanden. Für mich als Wessi hauptsächlich unbekanntes. Naja, das Buch soll wohl ein bißchen Ähnlichkeit mit Generation Golf haben, aber ich konnte mich nur schlecht einfühlen. Es wird nicht nur bedauert, dass “die DDR ” eigentlich nirgendwo mehr existiert, sondern auch das schwierige Verhältnis zur älteren Generation geschildert.

Da ich vorallem ein bißchen mehr mich mit unserer Geschichte auseinandersetzen möchte, von der ich eigentlich keine Ahnung habe, war das hoffentlich ein guter Einstieg.

Zahlen und Fakten

Jana Hensel: Zonenkinder
Verlag: rowohlt,
ISBN:978-3498029722
Preis: 14,90 Euro
(das Buch ist gebunden nicht mehr lieferbar, gibt es aber auch als Taschenbuch und als Hörbuch)

19 Minuten

Bei uns gab es heute sehr verspätet das Sonntags-Frühstück, weil ich unbedingt das Buch noch zu Ende lesen wollte…

19 Minuten dauert der Amoklauf an der Sterling Highschool. 10 Menschen werden getötet und viele verletzt. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, mehrere Zeitsprünge ermöglichen es dem Leser unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und immer mehr zu verstehen, wie es so weit kam – und – Verständnis für den Täter zu bekommen.

Ein sehr amerikanisches Buch, trotzdem spannend und mit einem doch sehr überraschenden Ende. Und das, obwohl es durch die Zeitwechsel eigentlich doch kein richtiges Ende gibt.

Zahlen und Fakten

Jodi Picoult: 19 Minuten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3492050807
Preis: 19,90 Euro

Abbitte

Letztes Jahr zu Weihnachten haben wir die komplette Spiegel-Edition bekommen, viele Bücher davon warten noch darauf gelesen zu werden… “Abbitte” habe ich zunächst verfilmt im Kino gesehen und war von dem Film unglaublich begeistert.

Während eines unglaublich heißen Tages möchte Briony für ihren zurückkommenden Bruder das selbstgeschriebene Theaterstück einüben. Zäh geht die Handlung voran, genauso zäh wie der heiße Tag. Ganz viele Dinge passieren, diese erschließen sich durch die häufigen Perspektivwechsel nicht immer sofort. Brionys Schwester Cee begreift ihre Liebe zu Robby, jedoch bevor das junge Pflänzchen aufblühen kann, passiert eine Vergewaltigung. Briony in ihrem mittlerweile unsympathischen Übereifer beschuldigt Robby und zerstört in Ihrer Unwissenheit (es fällt mir schwer es begreiflich zu machen, aber es ist keine Bosheit) nicht nur dessen Leben, sondern auch das Leben ihrer Schwester Cee.

Briony begreift erst Stück für Stück, was sie angerichtet hat. Robby sitzt zunächst unschuldig im Gefängnis, geht dann in den Krieg. Cee wird Krankenschwester, was Briony als Wiedergutmachungsversuch später auch tun wird.

In dem Film hat mich schon unheimlich begeistert, wie gut man sich in die Personen hineinfühlen konnte. Natürlich ist es immer schwer, ein Buch zu lesen, dessen Verfilmung man bereits kennt. In diesem Fall, war ich so begeistert von dem Film, dass ich vermutlich gar nicht in der Lage bin, das Buch objektiv zu beurteilen. Ich hatte beim Lesen immer wieder die Bilder aus dem tollen Film im Kopf und hatte nur den Eindruck noch mehr Einblicke in die Persönlichkeitsstrukturen zu bekommen. Werde mir demnächst den Film noch einmal anschauen, um zu prüfen, wie der Film nach dem Lesen des Buchs auf mich wirkt. Fazit: Tolle Geschichte – Toller Film – und dementsprechend auch tolles Buch! ;-)

Zahlen und Fakten

Ian McEwan: Abbitte
Verlag: Spiegel-Verlag
ISBN: 978-3877630099
Preis: 9,90 Euro

Abbitte (der Film)
Regisseur: Joe Wright
Darsteller: Keira Knightley, James Mc Avoy, Romola Garai
Preis: 17,95 Euro

Extrem laut und unglaublich nah

Eigentlich habe ich das Buch schon vor ein paar Tagen beendet und bereits ein neues Buch (“Die Abbitte”) angefangen. Mich hat das Buch absolut begeistert. Leider bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich das am besten verdeutlichen kann, außer in dem ich sage, dass es mich bezaubert hat, es ein großartiges Buch ist. Es ist unglaublich emotional und trotzdem von großer Leichtigkeit.

Zum Inhalt: Es geht um den neunjährigen Oskar, dessen Vater bei den Terroranschlägen verstorben ist. Er findet einen Umschlag, auf dem “black” notiert ist. Oskar macht sich auf den Weg, das passende Schloss zum Schlüssel zu finden. Er beschließt, alle New Yorker, die den Namen Black tragen, zu besuchen. Dabei trifft er auf viele schräge Personen, deren Schrullen unglaublich liebenswert beschrieben werden.

Außerdem gibt es noch eine Parallelgeschichte, über die ich gar nicht viel verraten möchte. Am Anfang konnte ich diese Geschichte überhaupt nicht einordnen, aber im Laufe des Buchs versteht man, wie diese Geschichte mit der Oskars Geschichte verstrickt ist. Auch diese Geschichte steckt voller Tragik.

Eigentlich sind die Geschichten des Buchs traurig. Aber die Erzählung ist trotzdem so leicht, voller Humor und lustig. Auch der Stil des Buchs war für mich neu und beeindruckend. Viele Bilder illustrieren die Szenen, aber auch kann es passieren, dass auf einer Seite des Buchs nur ein Satz steht, oder gar so viele, dass man nichts mehr lesen kann. Mit dem Medium Sprache wird auf interessante Weise gespielt.

Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, dass das Buch ein ganz besonderer Schatz ist…

Zahlen und Fakten

Jonathan Safran Foer: Extrem laut und unglaublich nah
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ISBN:978-3462036077
Preis: 22,90 Euro
(das Buch gibt es auch als Taschenbuch)

Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß

Eine japanische Liebesgeschichte. Ehrlich gesagt, kenne ich mich mit der japanischen Kultur eigentlich sehr wenig aus, vielleicht hat mir das Buch deshalb so wenig gefallen. Tsukiko (38 Jahre) begegnet ihrem alten Lehrer, den sie auch nur Sensei (Lehrer) nennt. Während sie sich eigentlich nur zufällig begegnen und dabei reichlich Sake und Bier fließt, essen die beiden immer ganz großartige Dinge, wie z.B. gebratenem Tofu, O-den (ein Fischeintopf) mit Rettich, Sardinenpaste und Fischklößßchen; gesalzener Seeigel… Alkohol und Essen spielte für mich die Hauptrolle, da ich mich leider in die etwas fremde Liebesbeziehung, die aus Anziehung und Flucht besteht, nicht gut reinfühlen konnte und die Motive der Personen für mich nicht deutlich geworden sind. Vielleicht hätte mir das Buch besser gefallen, wenn ich nicht so hohe Erwartungen an eine großartige Liebesgeschichte gehabt hätte. So war ich eher enttäuscht, habe aber den festen Vorsatz, demnächst mal japanisch essen zu gehen, es klang wirklich alles sehr lecker!

Zahlen und Fakten

Hiromi Kawakami: Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß
Verlag: Hanser
ISBN: 978-3446209992
Preis: 17,90 Euro

Die Bücherdiebin

Eine Empfehlung von WDR 2, aber auch im Bekanntenkreis ist mir das Buch empfohlen worden – großartig. Es geht um Liesel Memminger, ein Mädchen im dritten Reich. Die Pflegeeltern, bei denen das Mädchen lebt, verstecken im Keller einen Juden. Bis hierher ist an dem Buch nichts Neues, die Story kommt irgendwie bekannt vor. Nun zu dem Besonderen:

Erstens: Die Geschichte wird aus der Sicht des Todes erzählt, sehr geschickt gemacht. Das war fast der Hauptgrund, weshalb ich mir das Buch bestellt habe, weil ich es eine spannende Perspektive fand. Umso angenehmer fand ich es, dass der Erzähler zwar einerseits präsent ist, andererseits aber nicht zu deutlich in Erscheinung tritt, sodass die Geschichte nicht an Erzählfluss verliert. Im Gegenteil, so sind teilweise Einschübe oder auch Vorausschauen möglich. Besonders bemerkenswert sind meist sehr nüchtern gehaltene Bemerkungen (z.B. die erste: “Ihr werdet sterben”), die das Buch sehr bereichern und besonders machen.

Zweitens: Liesel hat zunächst große Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Andererseits hat sie schon sehr früh eine starke Bindung zu Büchern, bzw. zunächst nur zu einem Buch, das sie bei der Beerdigung ihres Bruders “stiehlt” und als letzte Verbindung zu ihrer leiblichen Mutter und dem Bruder ansieht. Liebevoll bringt der sehr fürsorgliche Pflegevater der Bücherdiebin mit dem ersten Buch das Lesen bei. Die Bücherdiebin stiehlt weitere Bücher, die allerdings auch immer eine Bedeutung für sie haben. Bücher, Worte, Geschichte, alles spielt eine unheimlich große Rolle und ist gleichzeitig wie eine Liebeserklärung an Bücher und Worte.

Insgesamt ein sehr poetisches Buch, das mich sehr gefesselt hat, sodass ich das fast 600seitige Buch innerhalb von 5 Tagen gelesen habe. Schade, dass es schon zu Ende ist…

Zahlen und Fakten

Markus Zusak: Die Bücherdiebin
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3764502843
Preis: 19,95 Euro